Checkliste Steuerstrafsachen Aufgriffsanlässe

1. Unzureichende Mitwirkung des Steuerpflichtigen in einer steuerlichen Außenprüfung §§ 93 ffAO insbesondere Mauern in der Betriebsprüfung bei Auslandssachverhalten.

2. Feststellung des steuerlichen Außenprüfers (nicht erklärte Einnahmen/Umsätze, fingierte Ausgaben/Aufwendungen, ungeklärte Verwendungen von Entnahmen, ungeklärte Herkunft von Einlagen).

3. Kontrollmaterial (beispielsweise von ausländischen Steuerbehörden sowie aus Betriebsprüfungen oder Steuerfahndungsprüfungen bei Geschäftsfreunden, Zufallsfunde).

4. Selbstanzeigen

5. Denunzierungen (ausgeschiedene Mitarbeiter, bedrängte Marktkonkurrenten, geschiedene Ehefrauen, ehemalige Geliebte, entzweite Familienmitglieder, missgünstige Nachbarn oder verkrachte Freunde).

6. Mitteilungen im Rundfunk und Fernsehen sowie in der Presse (Achtung kein
Pressegeheimnis für Chiffreanzeigen).

7. Eintragung in der bei der Hausbank des Steuerpflichtigen geführten Kreditakte.

8. Unzureichende Nachweise der Finanzierung von privaten Investitionen (Kauf oder Errichtung einer Immobilie, Erwerb einer wesentlichen Beteiligung).

9. Dauernde Nichtabgabe von Steueranmeldungen oder Jahressteuer- erklärungen sowie nicht plausible Deklarierung permanenter Verluste.

10. Mitteilungen von Gerichten und Behörden oder von sonstigen Informierungsverpflichteten (Kreditinstitute, Versicherungsunternehmen, Notar).